Verhaltenstherapie

Eisberg Bild
Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie
25. Januar 2021
Alle anzeigen
 

Was ist Verhaltenstherapie

Als Verhaltenstherapie wird eine Methode zur Behandlung von psychischen Störungen verstanden.

Mit Hilfe des Therapeuten werden korrigierend an vorhandene Muster und Schemata gearbeitet, die eine Linderung oder Heilung abzielen.

Die Verhaltenstherapie ist eine geprüfte Methode zur Behandlung von Krankheiten und Problemen, dessen Wirksamkeit wissenschaftlich belegt ist. Typisch für die Verhaltenstherapie ist die Analyse dysfunktionaler (schädigender) Muster und die Aufzeigung situativer Kurz- und Langzeitfolgen. In der Verhaltenstherapie wird angenommen, dass (Problem-)Verhalten durch unbewusste Bedingungen ausgelöst und aufrechterhalten werden.

Verhaltensanalyse nach dem S-O-R-K-C-Modell

Das hypothetische S-O-R-K-C-Modell stellt Informationen zur Problemsituation dar und visualisiert Zusammenhänge zwischen Schwierigkeiten, ihren Bedingungen und ihren Konsequenzen. Das ordnen der Information kann in Therapieprozessen hilfreich sein und ist Basis-Werkzeug verhaltenstherapeutischer Arbeit.

 

Was ist eine kognitive Verhaltenstherapie?


  • Nicht-medikamentöse Behandlungsmöglichkeit

  • Verhalten, Gedanken u. Gefühle reflektiert

  • Erarbeitung von alternativem Verhalten

  • Erlerntes wird erprobt

  • Stärkung von Ressourcen

 

Anlaufstellen für Verhaltenstherapie in Berlin

Wenn Sie sich für eine Verhaltenstherapie in Berlin entscheiden, gibt es mehrere Möglichkeiten gezielt auf die Suche zu gehen. Wir möchten Ihnen einige Suchportale vorstellen.

Psychotherapiesuche: Portale im Vergleich

back