Supervisoren finden: Supervision Berlin

Sie sind auf der Suche nach zertifizierten Supervisoren in Berlin? Wir stellen uns als qualifizierte Praxis mit interkulturellem Schwerpunkt vor.

 

Was ist Supervision?

Supervision ist eine Beratungsform, in der mit Hilfe des Supervisors schwierige Situationen aus dem Arbeitskontext, vor allem in Berufen des Gesundheitssystems, durchleuchtet werden.

Supervision stammt von den lateinischen Wörtern "super" und "vision", was für "über" und "beobachten" steht. Das Einnehmen der Metaebene/Vogelperspektive hilft es komplexe Prozesse in der Arbeit besser zu reflektieren. Somit können "blinde Flecken", die sich über die Jahre einschleichen, identifiziert und verändert werden. In der Lehrsupervision - Einzelsupervision - Gruppensupervision - Fallsupervision - Teamsupervision werden relevante Prozesse besprochen, die zum Qualitätserhalt und zur Entwicklung individueller Prozesse und Verbesserung der Team-/Gruppendynamik dienen. Konflikte in Teams/Gruppen finden in der Supervision den Raum geöffnet zu werden. Belastende Situationen im Arbeitskontext sollen dadurch auch nicht ins Privatleben transportiert werden.

Helfende Berufe erfordern eine besondere Achtsamkeit eigener Grenzen und Energien. Folgende Fragen können dabei Inhalt sein:

 

Warum beschäftigt mich dieser Fall und was hat das mit eigenen Anteilen zu tun?

Wie kann unsere Team-/Gruppendynamik gestärkt werden?

 

Was löst es bei mir aus und wo sind meine Grenzen?

Wie gehe ich mit der Situation um?

 

Welche gruppendynamischen Prozesse sind dysfunktional??

Wie betreibe ich Psychohygiene?

 
Der Supervisor nutzt die Kompetenzen- Ressourcen - Erfahrungen, die in jedem Einzelnen und Team vorhanden sind und arbeitet unter Einhaltung strenger Schweigepflicht und Vertraulichkeit.
 

Wer ist Supervisor?

Der Titel Supervisor ist nicht geschützt, daher gibt es viele Angebote mit unterschiedlichen Kompetenzniveaus. Die Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv) legt mit seinen Zertifizierungsstandarts ein Maßstab für Qualität.
 
 

Supervisorin Sema Tobin-West

Dipl.- Psychologin Sema Tobin-West

Psychologische Psychotherapeutin/Supervisorin (Verhaltenstherapie)

015166778809


Seit 2014 biete ich Supervision in eigener Praxis an. Meine Ausbildung zur Supervisorin habe ich bei der Deutschen Gesellschaft für Verhaltenstherapie Berlin (DGVT) gemacht.

Als Lehrsupervisorin begleite ich an Ausbildungsinstituten angehende SupervisorInnen und VerhaltenstherapeutInnen in Ihrem Ausbildungsprozess. Auch arbeite ich mit verschiedenen interdisziplinären Teams in Psychiatrien, stationären Therapieeinrichtungen oder sozialarbeiterischen Institutionen. In meiner supervisorischen Tätigkeit lege ich Wert auf Transparenz, Ehrlichkeit und Offenheit für aufdeckende Reflexion. Mit Respekt für die Grenzen jedes Einzelnen soll ein klares Ziel verfolgt, Raum für Selbsterfahrung und Entwicklung gegeben werden. Klarheit, Achtsamkeit und ein wenig Humor im passenden Moment erlebe ich als sehr hilfreich.

 

Formate der Supervision

Lehrsupervision

Was ist Lehrsupervision?

In der Lehrsupervision oder Ausbildungssupervision üben angehende TherapeutInnen die Methoden der Psychotherapie oder erarbeiten persönliche Entwicklungsaufgaben. Dies kann im Einzel- oder Gruppensetting stattfinden.

Einzelsupervision

Was ist Einzelsupervision?

In der Einzelsupervision wird in einem 2er Gespräch die berufliche Situation und dortige Schwierigkeiten einer Person (Supervisand) besprochen. Hier können intimer Fragen leichter eingebracht werden.

Gruppensupervision

Was ist Gruppensupervision?

In der Gruppensupervision kommen Supervisanden aus verschiedenen Berufsgruppen und/ oder unterschiedlichen Institutionen zusammen, und teilen ihre Sorgen und Schwierigkeiten bzgl. ihrer Arbeit. Jeder bekommt den Raum etwas einzubringen, die Gruppe fungiert als Spiegel, in dem Konflikte deutlich und gemeinsam Lösungsansätze erarbeitet werden.

Fallsupervision

Was ist Fallsupervision?

In der Fallsupervision treffen sich Vertreter verschiedener Berufsgruppen, um die Besonderheiten eines bestimmten Klienten zu besprechen, um den Umgang zu planen und Absprachen zu treffen. Ziel ist eine Entlastung der Betreuenden. Fallsupervision ist auch sinnvoll, wenn sich mehrere Institutionen mit einem Fall beschäftigen: Jugendamt, Psychiater, Gericht, Familie und der Betroffene selbst.

Teamsupervision

Was ist Teamsupervision?

In der Teamsupervision steht die Interaktion des Teams miteinander im Vordergrund. Ziel ist ein gemeinsames Lernen, Synergie und Lösungen zu schaffen. Inhalte können Prozesse, Strukturen, Werte, Konflikte und Kultur eines Teams sein.

 

Interkulturelle Supervision Berlin

In unserer Psychologischen Praxis mit interkulturellem Schwerpunkt legen wir Wert auf kultursensible Arbeit. Interkulturelle Supervision ist geeignet, wenn

• Fachkräfte Schwierigkeiten und Grenzen des Verständnisses in der Arbeit mit KlientInnen aus unterschiedlichen Kultur- & Religionskreisen erleben
• Arbeitsbeziehungen in interkulturellen Teams reflektiert werden sollen
• der Supervisand selbst einen anderen Background ( Herkunft, Religion, Kultur, Hautfarbe) hat und dadurch im beruflichen/privaten Bereich an Grenzen des Verständnisses kommt oder sogar Rassismuserfahrungen macht und sich in seiner Position stärken möchte.

In unserer Praxis bieten wir eine professionelle Haltung, schaffen die passenden Rahmenbedingungen und leiten den Prozess. Wir nutzen in unserer Arbeit neben der notwendigen Professionalität und Sensibilität auch die Erfahrungen durch unseren eigenen kulturellen Background. Wir freuen uns diese aussergewöhnlichen Kompetenzen mit Ihnen im supervisorischen Prozess nutzen zu können.